Bei welchen Erkrankungen ist die Blutegeltherapie angezeigt?

- akuten und chronischen Gelenksschmerzen (z.B. Kniegelenks-,Daumensattelgelenksarthrose)

- Sehnen und Sehnenscheidenentzündungen (z.B. Tennisellenbogen)

- Wirbelsäulen- und Kreuzbeinsyndromen

- Rheumatischen Erkrankungen

- Furunkeln/Abszessen

- Krampfadern/Besenreisern/Unterschenkelgeschwüren

- Durchblutungsstörungen nach Haut- und Gewebetransplantationen

- Bluthochdruck (unterstützende Behandlung)

- Mittelohrentzündungen/Tinnitus

Die Blutegeltherapie hat sich seit Jahrhunderten als Naturheilverfahren etabliert und steht inzwischen als moderne Behandlung mit breitem Wirkungsspektrum und guter Verträglichkeit zur Verfügung!

"Damit sind die Tiere allen uns bisher bekannten Verfahren zur Schmerz- und Entzündungslinderung überlegen."
(Prof.Dr.med. Andreas Michalsen, Immanuel- Krankenhaus Berlin)